Geschichte der Thai-Massage:

Die traditionelle Thaimassage – auch als Nuad Phaen Boran oder Nuad Thai bezeichnet - blickt zurück auf eine sehr lange Geschichte (ca. 2500 Jahre) der Heilbehandlung. Ursprünglich wurde die Thai-Massage gar nicht in Thailand selbst entwickelt, sondern kam von Indien nach Südostasien und vor mehr als 500 Jahren auch nach Thailand. Dort wurde sie am Königshof weiterentwickelt - hauptsächlich von geschulten Medizinern und Mönchen.

Vater der traditionellen Thaimassage ist daher der nordindische Arzt Jivaka Kumar Bhaccha, welcher Leibarzt des Magadha-Königs Bimbisara und dazu ein persönlicher Bekannter von Buddha war. Jivaka Kumar Bhaccha findet selbst in der Tipitaka (Pali Kanon des Theravāda-Buddhismus), einer bedeu-tenden Schriftensammlung des Buddhismus, mehrfache Erwähnung und wird in Thailand als Vater der buddhistischen Thai-Medizin und Thai-Massage verehrt. Sein medizinisches System gründete sich auf vier Säulen:

Massage, Kräuterkunde, Diät und spirituelle Praktiken.

Der indische Arzt Jivaka (um 500 v. Chr.)

Im Jahr 1831 ließ der König Rama III alles überlieferte Wissen über die Thai-Massage und die Thai-Medizin im gesamten Königreich sammeln. Viele Texte wurden im Wat Po in Bangkok in (60-80) Steintafeln gemeißelt. Dazu gehörten medizinische Praktiken, Kräuterheilkunde und nicht zuletzt auch Textbücher über die Massagekunst.

Darüber hinaus veranlasste der König den Bau von 80 Statuen, welche die Thai Yoga Massage (Selbstmassage) und ausgewählte asketische Dehnübungen darstellen. Diese so genannten ´Rue Si Dat Ton (präventive Übungen zur besseren Beweglichkeit) wirken positiv auf den Energiekreislauf Denn: ein beweglicher und gedehnter Körper ist deutlich weniger anfällig für Verletzungen.

Im Jahre 1906 ließ König Rama V alle medizinischen Texte in die moderne thailändische Sprache über-setzen, um im Siriraj-Hospital und in weiteren medizinischen Fakultäten zu unterrichten. Dieses königliche medizinische Textbuch heißt "Tam-Ra Phaed-Sard Song-Kroe Chab-Bab Luang" und behandelt unter anderem auch die traditionelle Thai-Massage.

nach oben